News

27.03.2015

11. Internationales Qualitätssymposium des KAV

Geladen zur diesjährigen Veranstaltung war auch Johanna Fuchshuber, Sprecherin des Physiotherapiestudiengangs an der FH Campus Wien.

Podiumsdiskussion 11. Qualitätssymposium

Am 19. und 20. März fand das 11. internationale Symposium zur Qualität im Gesundheitswesen mit dem Thema „Great Place to Work – Spannungsfeld zwischen MitarbeiterInnenzufriedenheit und PatientInnenerwartung?“ im Wiener Rathaus statt. Initiiert vom Wiener Krankenanstaltenverbund wird die regelmäßig stattfindende Tagung für den interdisziplinären Austausch von FachexpertInnen aus dem Gesundheitswesen genutzt.
Ein Schwerpunktthema des ersten Veranstaltungstages war der Generationenwechsel als Herausforderung im Gesundheitswesen, denn die Generation Y strebt auf den Arbeitsmarkt. Ihr sind Weiterentwicklung, Fortbildung und selbständiges Arbeiten wichtig. VertreterInnen dieser Generation fordern Zusammenarbeit, flexible Arbeitszeitmodelle sowie den Austausch auf Augenhöhe. Sie wollen an Ergebnissen und nicht Leistungsstunden gemessen werden.
„Wichtig in unserer Generation ist authentisches Verhalten, weil das den ganzen Menschen widerspiegelt. Auch der Mut und Wille zur Kommunikation, Lernbereitschaft und Verständnis sowie Respekt für andere sind essentielle Faktoren in der Arbeitswelt“, so Johanna Fuchshuber im Rahmen der Podiumsdiskussion.
Entscheidend für eine gute Zusammenarbeit sei es, dass sich sowohl ArbeitgeberInnen als auch ArbeitnehmerInnen mögliche Unterschiede in der Erwartungshaltung bewusst machen und versuchen, bestmöglich damit umzugehen, resümiert Fuchshuber.