News

04.12.2014

Dr. Ernst Fehrer Preis geht an Absolventen des FH Diplomstudiengangs Biotechnologie

Bereits seit 1982 verleiht die Technische Universität Wien jedes Jahr den Dr. Ernst Fehrer Preis an AbsolventInnen oder junge WissenschaftlerInnen des Hauses. Der diesjährige Preisträger, Michael Schön, ist Absolvent des Diplomstudiengangs Biotechnologie mit Schwerpunkt Wirkstoffchemie an der FH Campus Wien. Geehrt wird er für seine hervorragenden Leistungen im Bereich der angewandten Forschung.

Michael Schön, Absolvent des Masterstudiengangs Biotechnologie an der FH Campus Wien

Nach seinem Studium der Biotechnologie mit Schwerpunkt Wirkstoffsynthese an der FH Campus Wien promovierte Schön 2014 an der TU Wien. Im Rahmen seiner Dissertation entwickelte er ein Verfahren zur Herstellung von Ausgangsmaterialien für Biotreibstoffadditiva und Biokunststoffe, welche auf nachwachsenden Rohstoffquellen basieren. Für diese hervorragende Forschungsleistung mit praktischer Anwendbarkeit wurde Schön am 03. Dezember 2014 ausgezeichnet.

Die Verleihung des Preises erfolgte durch das Rektorat der Technischen Universität Wien über den Vorschlag eines Auswahlkomitees bestehend aus der VizerektorIn für Forschung und den DekanInnen der Fakultäten für Bauingenieurwesen, Technische Chemie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Maschinenwesen und Betriebswissenschaften sowie Physik.
Gestiftet wird die mit 8.000 Euro dotierte Auszeichnung von Monika Fehrer, der Tochter des einstigen Initiators Ernst Fehrer.

Ernst Fehrer - Pionier und Erfinder

Der im Jahr 2000 verstorbene Ernst Fehrer studierte an der Technischen Hochschule Graz Mathematik und Physik. Er war Erfinder, Industrieller und Begründer einer Textilmaschinenfabrik. Als Konstrukteur erlangte er eine Vielzahl an Patenten für die Herstellung neuer Textilmaschinen. Dank dieser kontinuierlichen Entwicklungsarbeit baute Fehrer seine Firma zu einem exportstarken Unternehmen auf.