News

27.11.2014

Studierendenaustausch im Rahmen des Masterstudiengangs Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit

Aufgrund seiner starken internationalen Ausrichtung im Rahmen eines Joint Degree kooperiert der Europäische Masterstudiengang Sozialwirtschaft und Soziale Arbeit (SOWOSEC) laufend mit ausländischen Partnerhochschulen. Im Rahmen des Moduls „Interkulturelles Projektmanagement“ fand im November 2014 ein zweiwöchiger Studierendenaustausch statt.

47 österreichische StudentInnen besuchten Hochschulen in Cluj-Napoca (Rumänien), Katowice (Polen), München (Deutschland), Nyiregyhaza (Ungarn), Ostrava (Tschech. Republik) und Trnava (Slowakei). Zur selben Zeit waren 22 Studierende aus diesen Regionen an der FH Campus Wien zu Gast.

Die jeweiligen Gasthochschulen organisierten ein abwechslungsreiches Programm. Neben den Lehrveranstaltungen erarbeitenden und präsentierten die Studierenden in Wien in gemischten Länderteams insgesamt 4 EU-Projekte. Des Weiteren kontaktierten sie Organisationen aus dem sozialen Sektor und der Sozialwirtschaft wie Young Caritas, R.U.S.Z , Good Bee oder Reintegra. Eine Stadtführung und ein Besuch bei den Vereinten Nationen rundeten das Programm unter der Leitung des Programmverantwortlichen Peter Stepanek ab.

"Das Modul "Interkulturelles Projektmanagement" ist ein realitätsnahes Konzept, das StudentInnen internationales Projektmanagement, die Sozialpolitik des Gastlandes sowie die EU-Förderlogik näher bringt", so die SOWOSEC-Studiengangsleiterin Dr.in Brigitta Zierer.

Die teilnehmenden Studierenden zogen durchwegs eine sehr positive Bilanz. Besonders begeisterte sie die spannende internationale Erfahrung, die Organisation und die Arbeitsatmosphäre an der FH Campus Wien.