News

07.06.2019

Mit CR-119 Racy McRaceface in die neue Formula Student Saison

Im Präsentieren seiner Rennautos hat das Os.Car Racing Team schon reichlich Routine. Dennoch – CR-119 Racy McRaceface erlebte am 6. Juni einmal mehr eine fulminante Vorstellung im voll besetzten Festsaal der FH Campus Wien.

Das Rennauto CR-119 Racy McRaceface im Konfettiregen bei der Enthüllung

Teamarbeit machts möglich: 55 Studierende freuen sich auf eine Rennsaison mit CR-119 Racy McRaceface, (c) FH Campus Wien/Schedl

Ein Abend für Motorsportlegenden, Sponsor*innen, Familien und Freund*innen

An die 300 Besucher*innen, darunter auch heuer wieder langjährige Wegbegleiter*innen des Os.Car Racing Teams wie Jürgen Stockmar, vormals Chefentwickler bei Audi oder Rudi Stohl, ehemaliger Rallyefahrer und Vize-Weltmeister, waren der Einladung zum Rollout gefolgt. Motorsportfans, Sponsor*innen, weitere Ehrengäste, Hochschulleitung, Familien und Freund*innen des Formula Student Teams sowie Mitarbeiter*innen der FH Campus Wien waren ebenfalls live dabei, als das Os.Car Racing Team das Geheimnis lüftete und der Öffentlichkeit seine neueste Entwicklung vorstellte: CR-119 Racy McRaceface.

Warmly welcome CR-119 Racy McRaceface!

Was dem neuesten Forschungsschiff des britischen Forschungsrats 2016 nicht vergönnt war – den Namen zu bekommen, der in einer Abstimmung als Sieger hervorgegangen war – ging an der FH Campus Wien problemlos über die Bühne. „Racy McRaceface“ konnte die meisten Stimmen auf sich vereinen.

Teamgeist über alles!

So unkompliziert die Namensgebung vor sich ging, so reibungslos funktioniert auch die Zusammenarbeit im Team, wie Natalie Gemovic, derzeit noch amtierende Teamkapitänin, anerkennend äußerste: „Wir nutzen unsere Chancen und wir improvisieren. Wir diskutieren gemeinsam, wir setzen Prioritäten und wir suchen gemeinsam Lösungen. Wir opfern unsere Freizeit, weil wir gemeinsam etwas erschaffen und bewegen wollen – mehr als nur ein Auto.“

Ob Benzinmotor oder E-Auto: Wichtig ist der „Antrieb“!

Heimo Sandtner, Initiator des Formula Student Projekts an der FH Campus Wien, Vizerektor für Forschung und Entwicklung und Studiengangsleiter High Tech Manufacturing: „Es ist ein interdisziplinäres Projekt, auf das wir zu Recht stolz sind. Im Mittelpunkt steht die Konstruktion eines Autos, das Zweitwichtigste ist der Antrieb – im doppelten Sinn. Uns treibt an, dass wir uns kontinuierlich weiterentwickeln. Deshalb werden wir auch in Richtung Elektromobilität forschen.“ Sandtner bedankte sich bei Natalie Gemovic „für Ihren tollen Einsatz in den letzten beiden Jahren und beim gesamten Team für seine Leistungen, die Kreativität und Leidenschaft für dieses Projekt.“

55 x Know-how, Leidenschaft und Engagement

Im Os.Car Racing Team sind rund 55 Studierende aus allen Jahrgängen der Studiengänge High Tech Manufacturing, Angewandte Elektronik, Computer Science and Digital Communications, Electronic Systems Engineering, Green Mobility und Technisches Management vertreten. Im Laufe des vergangenen Studienjahrs konstruierten und bauten sie den aktuellen Rennwagen. Dabei müssen die Studierenden ein von der Formula Student vorgegebenes umfangreiches Regelwerk einhalten – die Voraussetzung, um überhaupt an den Bewerben teilnehmen zu können.

Stationen im Rennzirkus: Niederlande – Ungarn – Österreich

Von 7. bis 11. Juli 2019 wird das Team bei der Formula Student Netherlands (FSN) in Assen an den Start gehen. Weitere Stationen des FH Campus Wien-Rennstalls sind die Formula Student East (FS East) in Zalaegerszeg von 17. bis 21. Juli und – wie in den Jahren zuvor – die Formula Student Austria (FSA) in Spielberg von 28. Juli bis 1. August.

Stipendium von Axalta Coating Systems

Seit September 2015 ist Axalta Coating Systems Kooperationspartner der FH Campus Wien. Als Teil der Kooperation übergibt das Unternehmen jährlich ein Stipendium in der Höhe von 9.000 Euro. Das Rennen dafür machte Florian Jell, Student im Bachelorstudium High Tech Manufacturing. Karin Franz, Human Resources Lead bei Axalta, übergab das Stipendium anlässlich des Rollouts.

Danke!

Für den Bau der Rennautos bekommt das Os.Car Racing Team viel Hilfe. Zahlreiche Unternehmen und Institutionen sind langjährige Unterstützer*innen der Studierenden. In dieser Saison sind wieder neue dazu gekommen: die Robert Bosch AG sowie das Autohaus Velden als neue Platinsponsoren des Os.Car Racing Teams, weiters das Unternehmen EFS Consulting als Bronzesponsor.

Hier gehts zur News Robert Bosch AG neuer Platinsponsor des Os.car Racing Teams

Impressionen von der Enthüllung

Fotos und Eindrücke von der Präsentation von CR-119 Racy McRaceface